Anwendungsgebiete und Einsatzmöglichkeiten der Physiotherapie für Hunde

Mögliche Anwendungsgebiete:

Skeletterkrankungen

  • Osteoarthrose
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Fragmentierter Processus Coronoideus (FPC)
  • Isolierter Processus Anconeus (IPA)
  • Osteochondrosis dissecans (OCD)
  • Knochenbrüche (Frakturen)
  • Calve-Legg-Perthes Erkrankung (Morbus Perthes)
  • Luxationen
  • Gelenkbeschwerden jeglicher Art

 

Muskel- und Weichteilerkrankungen

  • Patellaluxation
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusschäden
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Bicepssehnenerkrankungen
  • Muskelatrophie (Muskelabbau)
  • Muskelschwäche
  • Muskelverspannungen
  • Muskelverkürzungen und Kontrakturen
  • Myasthenia gravis (Autoimmunerkrankung)


Neurologische Erkrankungen

  • Spondylose/Spondylarthrose
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Cauda- Equina- Kompressionssyndrom
  • Canine-Wobbler-Syndrom
  • Lähmungen
  • Hinterhandschwäche


Erkrankungen innerer Organe

  • Obstipation (Verstopfung)
  • Atemwegserkrankungen


Weitere Gebiete

  • Begleitende Behandlungen vor und nach Operationen
  • Narbenbehandlung
  • Gesundheitsvorsorge (Prophylaxe)
  • Gewichtsreduktion
  • Konditionstraining
  • Wellness
  • Alle Beschwerden des alternden Hundes